Home

Der IFRK-BB e.V. widmet sich seit 17 Jahren den Aufgaben zur Förderung und Integration von Kindern und Jugendlichen, die von der Rechenschwäche und/oder AD(H)S betroffen sind.

Die Rechenschwäche beruht auf erheblichen Entwicklungsverzögerungen bei der Orientierung, Vorstellung und Abstraktion im mathematischen Bereich.

Sie ist eine Teilleistungsstörung im Wahrnehmungsbereich.

Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität (AD(H)S ) ist eine der häufigsten Störungen im Kindes-und Jugendalter und weist als Symptome hohe Impulsivität, Aufmerksamkeits– und Konzentrationsschwäche sowie Hyperaktivität und emotionale Instabilität auf.

Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und seit 2001 ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Die Vorstandsvorsitzende Gabriele Krüger, eine praxiserfahrene Fachfrau und ausgebildete ADHS – Elterntrainerin, arbeitet ehrenamtlich mit einem großen Zeitaufwand. Gemeinsam mit ihren ebenfalls ehrenamtlichen Mitarbeitern hilft sie den betroffenen Kindern in Form einer Einzelförderung individuelle Schwierigkeiten erfolgreich aufzuarbeiten.

Der IFRK-BB e.V. hat sich stark gemacht und es geschafft, dass in die Grundschulverordnung des Landes Brandenburg die Rechenschwäche als Teilleistungsstörung, wie die Lese/Rechtschreibschwäche, aufgenommen wurde.

Der Verein hat zurzeit ca. 50 Mitglieder aus ganz Brandenburg, die uns nach ihren Möglichkeiten unterstützen.

 

 

Erfahren Sie mehr unter unserem Leistungsspektrum

 

Aktuelle Artikel